bw family.tv | Der Familiensender

TV-PROGRAMM

16:00

...

16:26Veranstaltungstipps

Von Kultur bis Freizeitspaß - Veranstaltungshinweise aus Baden-W ...

17:00Alpha & Omega

Im Rollstuhl - na und?! ...

WETTER

Aktuell

Samstag

Sonntag

  Stuttgart


17 °C


13/22 °C


11/22 °C

  Karlsruhe


19 °C


14/23 °C


12/23 °C

  Konstanz


17 °C


14/21 °C


10/22 °C

  Freiburg


15 °C


11/19 °C


8/20 °C

  Ulm


15 °C


13/20 °C


9/19 °C

News

Zurück zur Übersicht

Integration in den Arbeitsmarkt

Flüchtlinge haben uns geschildert wie sie ihre Perspektiven in Deutschland sehen 

Zu Gast im Studio: Ingo Zenkner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Karlsruhe-Rastatt 
Interview mit Dr. Axel Nitschke, Hauptgeschäftsführer der IHK Rhein-Neckar und Thomas Fritz, Geschäftsführer der Fritz Fels GmbH Fachspedition 
Interview mit Dr. Bertram Kandziora, Vorstandsvorsitzender der Stihl AG 
Die Kleiderkammer in Karlsruhe stellt Flüchtlingen Kleidung und Spielsachen zur Verfügung 

Bei Baden-Württemberg Land & Leute geht es diesmal um die Integration der Flüchtlinge in den deutschen Arbeitsmarkt. Im Gespräch mit Hanno Gerwin erläutert Ingo Zenker, Vorsitzender der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Karlsruhe-Rastatt, was die Agentur für und mit Flüchtlingen tut.

Die Industrie und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar, um Präsidentin Irmgard Abt und Hauptgeschäftsführer Dr. Axel Nitschke, hat ein Eckdaten-Papier geschrieben, das erklärt, wie Flüchtlinge bestmöglichst in den Arbeitsmarkt integriert werden können. Im Interview zählt er einige Punkte auf und erklärt warum sich das Papier hauptsächlich an die Politik richtet und erst dann an die Arbeitgeber.

Thomas Fritz, Geschäftsführer der Fritz Fels GmbH Fachspedition, hat selbst schon Erfahrungen mit Flüchtlingen gesammelt, da er zwei in seiner Firma beschäftigt. Er berichtet von einer "rundum schönen Erfahrung" und war erstaunt wie schnell sich die Flüchtlinge ins Team integriert haben.

Zusätzlich äußert sich in dieser vollgepackten Sendung, noch Dr. Bertram Kandziora, der Vorstandsvorsitzende der Stihl AG zu der Integration der Flüchtlinge und wir haben eine Kleiderkammer besucht, in der Ehrenamtliche Kleidung und Spielsachen an Flüchtlinge verteilen.

Außerdem haben wir mit Flüchtlingen in den verschiedensten Unterbringungen gesprochen, von der Interimsunterkunft bis zur Gemeinschaftsunterkunft. Die eingefangenen Stimmen und Stimmungen sind sehr unterschiedlich ausgefallen, so waren zum Beispiel Bewohner einer Interimsunterkunft nur mäßig zufrieden mit ihrer Bleibe in Deutschland. Aber sehen Sie selbst:

Baden-Württemberg Land & Leute zur Integration der Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt: