bw family.tv | Der Familiensender

TV-PROGRAMM

16:00BW Land & Leute

Enterprise-Content-Management, ein Konzept zur übergreifenden Ver ...

17:00Alpha & Omega

Multiple Sklerose: Wenn das Leid in Schüben kommt ...

17:27Veranstaltungstipps

Von Kultur bis Freizeitspaß - Veranstaltungshinweise aus Baden-W ...

WETTER

Aktuell

Samstag

Sonntag

  Stuttgart


12 °C


12/20 °C


8/12 °C

  Karlsruhe


14 °C


13/21 °C


9/14 °C

  Konstanz


12 °C


11/20 °C


8/11 °C

  Freiburg


11 °C


10/18 °C


5/10 °C

  Ulm


10 °C


10/18 °C


6/8 °C

News

Zurück zur Übersicht

Syrische Flüchtlinge bei bw family.tv

Familie Aje floh vor der Gewalt in Syrien 

Mohammad Salem ist Arzt und aus Syrien geflohen 
Prof. Dr. Helga Kotthoff organisiert Deutschunterricht für Flüchtlinge in Freiburg 
Melin Aje brachte ihre Mutter und 4 Kinder heil nach Deutschland 
Mohammed Aje lebt mit seiner Familie im Flüchtlingsheim in Berghausen 

Den weiten Weg von Syrien bis nach Deutschland haben Mohammad Salem und Familie Aje auf sich genommen um in Sicherheit zu sein. Bei BW Land & Leute sprechen sie über den Weg nach Deutschland, ihre jetzige Situation und die deutsche Sprache.

Noch vor ein paar Wochen wohnte Familie Aje in Al Mleha, 10min östlich von Damaskus, einem der Krisengebiete in Syrien, in dem täglich Bomben fallen und Menschen sterben müssen. Das Leben wurde zu gefährlich und Familie Aje beschloß zu fliehen. Von Damaskus aus ging es durch Syrien und die Türkei bis nach Izmir. Dann weiter mit dem Boot nach Mytilini, einer griechischen Insel vor der Küste der Türkei, und später nach Athen. Von Athen aus konnte die syrische Familie mit dem Zug nach Deutschland reisen. Der härteste Teil der Reise war laut Melin Aje, der Mutter der Familie, die Bootsüberfahrt während der sie ihre Taschen über Bord werfen mussten um nicht zu sinken. Alle Einzelheiten der Reise und wie es ihnen jetzt in Deutschland geht, erzählt die Familie bei BW Land & Leute.

Mohammad Salem hat der Familie gegenüber einen entscheidenden Vorteil, denn er spricht neben arabisch auch englisch und kann sich daher in Deutschland verständigen. Er war es auch, der im Interview vom arabischen ins englische übersetzt hat und so das Gespräch überhaupt erst ermöglicht hat. Im Flüchtlingsheim in Berghausen ist er daher bereits zum Dolmetscher geworden und vertritt viele Flüchtlinge in persönlichen Dingen.

Deutsch lernen hat für viele Flüchtlinge oberste Priorität hier in Deutschland. Nur wie vermittelt man jemandem die deutsche Sprache ohne überhaupt eine gemeinsame Sprache zur Übersetzung zu beherrschen? Frau Prof. Dr. Helga Kotthoff hat mit ihren Studierenden in Freiburg ein System entwickelt, um den Menschen dennoch deutsch beizubringen mittels Pantomine und Anschauung. Zum Beispiel: "Das ist eine Hand". Wie das System genau funktioniert und wie erfolgreich es bisher ist, erfahren Sie im Interview mit Prof. Dr. Helga Kotthoff, das es ebenfalls in dieser Sendung zu sehen gibt.

Die komplette Sendung sehen Sie hier: