bw family.tv | Der Familiensender

TV-PROGRAMM

LIVETeleshopping

Praktisches für Haushalt und Gesundheit. ...

00:30NIHAO Deutschland

Wie hängt das Leben der Menschen in Deutschland und China vor dem ...

00:59BW Land & Leute

In Baden-Württemberg sterben jährlich ca 100 000 Menschen. Hinte ...

01:30GERWIN TRIFFT - Best of Folge 18

Hanno Gerwin im Gespräch mit Franziska von Almsick, Heinz Rudolf ...

WETTER

Aktuell

Freitag

Samstag

  Stuttgart


14 °C


13/22 °C


11/19 °C

  Karlsruhe


15 °C


14/22 °C


13/21 °C

  Konstanz


12 °C


12/21 °C


11/19 °C

  Freiburg


10 °C


9/18 °C


10/16 °C

  Ulm


11 °C


11/21 °C


10/18 °C

News

Zurück zur Übersicht

„Zehn Tage im Islamischen Staat“

 

 
 
 
 

Wie es ist ein Teil des IS zu sein, hat der Autor Jürgen Todenhöfer herausgefunden. Zehn Tage lang hat er die Organisation begleitet und die Mitglieder kennen gelernt. Über seine Erfahrungen erzählt er in seinem neuen Buch und auch in der Sendung „Gerwin trifft".

Jürgen Todenhöfer ist eigentlich promovierter Jurist und Richter. Darüber hinaus hat er sich lange Zeit als Politiker für die CDU eingesetzt und als Medienmanager für den deutschen Kunsthistoriker und Verleger Hubert Burda gearbeitet. Bekannt ist er mittlerweile vorwiegend durch seine zahlreichen Bestseller. Ein zentrales Thema seiner Bücher ist der Einsatz für Frieden, sowie das Verhältnis zwischen westlicher und muslimischer Welt.

Sein neustes Werk trägt den Titel „Inside IS – 10 Tage im Islamischen Staat“. Darin schildert er, wie er zehn Tage lang gemeinsam mit Mitgliedern des Islamischen Staates gelebt hat. Er hat mit ihnen im gleichen Zimmer geschlafen, sie sind zusammen in einem Auto gefahren und haben zusammen gegessen. Er hat die Zeit mit einer Gruppierung verbracht, die jeden hinrichtet, der eine andere Meinung vertritt als sie. Durch ein Schreiben des IS-Oberhaupts, Abu Bakr al-Baghdadi, konnte sich Todenhöfer in den zehn Tagen in Sicherheit wiegen. Die einzige Bedingung: keine Gotteslästerung, sonst heißt es Kopf ab.

Mit Hanno Gerwin redet Jürgen Todenhöfer über seine Erfahrungen im Islamischen Staat. Er berichtet über die Nähe zum Tod, darüber wie Mut und Angst zu der Reise gehören und über seinen eigenen Glauben.

Die komplette Sendung sehen Sie hier: